Developers forum / News / Testbericht Matrix Clonk vs Pflasterface
Seite 11

Unread Von CaptainWocket am 19.06.2011 12:00  
Sicht Matrix Clonk:


Runde 1: Wraith vs. Goa'uld

Zuerst habe ich mich aufgebaut an der Oberfläche und hab durch meine Bildschirmauflösung bald so knapp einen Aussenposten von Pflaster erspäht. Wie man in Pflasters Endscreen sehen kann klebt dieser am Granit- T. Ich dachte es wäre nicht weiter schlimm also hab ich weiter aufgebaut bis er mich dann ganz fies anfing mit dem Wraith Teil niederzusnipern und mit den Mini- Explosionen meine Gebäude zerstörte. Ab und zu schickte er auch einmal ein Wraith rüber, welche ich aber alle bis auf den letzten erfolgreich vernichten konnte.Ich merkte eben, das ich an der Oberfläche ein leichtes Ziel war, daher habe ich mich in den Untergrund gewagt. Leider wurde ich während dem Bau aus Unachtsamkeit (er hat von hinten meine Wache ausschaltete :<) komplett eliminiert.

Fazit:
Ich fand die Runde eigentlich nicht langweilig oder so. Trotz den relativ wenigen Rohstoffen auf meiner Seite, kam ich eigenlich schnell zu Waffen. Ich habe allerdings nur eine Zat und eine Stabwaffe gemacht, was im Nachhinein vielleicht dumm war, da ich mich am Schluss nurnoch mit Steinen & Co wehren konnte. xD
Alles in Allem war es noch eine gute Runde.


Runde 2: Allianz vs. Ta'uri

Hier fiel mir der Anfang als Ta'uri wesentlich einfacher, und schnell hatte ich eine Schrotflinte und eine P90. Dies reichte immerhin als Wache aus, da ja jeder SGK eine Pistole als Standardwaffe hat. Durch die NQ Mine kam ich an das Naquadah. Das einzige was mit zum Schluss knapp wurde war Kohle. Ich wollte nämlich zu Pflaster rüber und da er kein Loch oder so in das T gemacht hat sondern immer mit dem Teleport teil der Allianz zu mir kam versuchte ich verzweifelt mit Raketen da durch zu kommen. Erfolgslos. Also nahm ich halt das gute Alte Flintsortiment von Clonk aber schaffte es zum Schluss auch damit nicht, obwohl ich um einiges weiter kam. ^^ Hier konnte ich, obwohl Pflaster den Vorteil von Kraftfeldarmband hatte seine \"Botschafter\" Erfolgreich abwehren, indem er über mich sprang und ich so in das Kraftfeld kam und ihn eiskalt mit meiner Schrotflinter zu schweizer Käse verarbeitet habe (Ich bin Schweizer xD). Es war nicht einfach, bis dahin, da er immer so fies war und durch das Kraftfeld gewallhackt hat. ^^ Also hatte ich dann auch son Armband. Anscheinend war er dann sauer und hat einen Kamikazi Trupp zu mir geschickt; ein Asgard der mein Zelt mit, man ahne es kaum, Flints zerbombt hat. Da dachte ich: Scheisse jetzt hab ich eh verloren. Aber zum Glück habe ich dann in der Waffenfabrik (die mit der Mini-Tür :D) gesehen habe, dass man ein Zelt herstellen kann. Dies habe ich dann auch gemacht. Als Pflaster aber noch so ein Kraftfeld Typ schickte hab ich sogar einmal geschafft das Wallhacken gegen ihn einzusetzten, in dem ich mit der Schrotflinter genau vor ihn hinstand. Aber ich traf nur einmal. Ich flüchtete also in den Untergrund und hoffte, ihn irgendwann mal überraschen zu können mit einer Ladung Blei.Dies war nicht der Fall und er machte mein Armband kaputt. Auf der Flucht, kurz bevor er mich erwischt hätte, hab ich mein Schicksal dann selbst in die Hand genommen und mich einem Stein erschlagen. :D

Fazit:
Diese Runde fand ich um einiges spannender, da es trotz der anscheinend overpowerten Ta'uri (was eigentlich überhaupt nicht stimmt) ziemlich ausgeglichen war (leider konnte ich mit den SGK's die Rolle der Angreifer nicht übernehmen, da Pflaster einfach schneller war mit rüberkommen. Aber ich denke, auch da wäre es einigermassen ausgeglichen. Nur etwas blöde fand ich halt schon das mit dem Teleport Teil. Ja es gehört in die Serie. Ich war aber immerhin froh, als mir Pflaster sagte, dass die nicht unendliche Reichweite haben. Klar, wenn man mit Energie macht könnte man es so ausgleichen. Auch eine Möglichkeit wäre, irgen ein Anti-Beam-Dings oder so ähnlich.
[...]
Auch wäre ich auch dafür, dass man nicht durch das Armband Hacken kann. Oder gerade so, dass es nur aktiv ist, solange man es im Inventar hat, da es auch doof ist, wenn ein aktiviertes Kraftfeld rumliegt. xD


Ich konnte mich mit den Ta'uri besser anfreunden, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich eigentlich schon immer im SGGP die Ta'uri war und sehr selten Go'Ulds geschweige denn eines der anderen.

Unread Von CaptainWocket am 19.06.2011 16:17  
Sicht Pflasterface:

Meine Meinung zum Pack:

Ich finde, dass es sich seit den letzten Test´s sehr stark verbessert hat. Die Völkerspezialisierung ist gut vorrangekommen (vorher waren sie sich zu ähnlich), es hat diesmal sogar Spaß gemacht undzwar so sehr das wir noch eine zweite Runde gespielt haben (was wir dem großem T (die Grenzmauer) zu verdanken hatten, da es durch die nicht mehr darum ging wer zuerst eine Waffe hat).


Der Rundenverlauf (aus meinem Blickwinkel heraus):

Runde 1 - Wraith (Pflasterface) vs. Goa´uld (MatrixClonk):

-Ich wählte (wie immer) die Seite der Wraith und MatrixClonk kämpfte (wie immer) für die Goa´uld. Schon zu Beginn hatte ich eine Angriffstaktik und da man das große T glücklicherweise hochklettern konnte, war es mir auch möglich diese auch einsetzen. Ich kaufte mir schnell 2 NqLegierungen und 2 NqKristalle um die Plasmawaffe bauen zu können (ist schon irgentwie traurig wenn man sich bei der Graphik so viel mühe gibt, diese aber in klein so sch**sse aussieht) mit der ich dann (weiter oben) ein Loch in das große T sprengte (ungefähr auf halber Höhe). Von dort aus versuchte ich, so viel es mir möglich war, zu bombardieren (was man allerdings nicht als Campen bezeichnen kann da der Zielmodus sehr holzig ist und man sich daher immer neu positionieren muss um etwas zu treffen (was ich toll finde da es Camper eher zu einem leichten Ziel macht als wirklich zu helfen)). Einpaar verlorene Clonks (ich glaube 2) und etliche Lehm- und Metallbrücken später (mussten verwendet werden um die Ziele zu treffen) waren seine Schmieden weg. Als ich mit dem Nahkampf begann, merkte ich schnell, dass er nur eine einzige Stabwaffe besaß, die er durch den "Unfertiges-Bug" bekam. Nachdem ich den Clonk der diese hielt (aus dem Hinterhalt) betäubte und ihn mir schmecken lies, hatte ich seine Waffe und zu meiner Überraschung auch seine Flagge (habe vermutlich ohne es zu merken seine Basis zerstört) in meinem Besitz, schnell noch 2 Clonks, die an einem Anubisgebäude bastelten, gefuttert und die Sache war gegessen.

EndScreen! *click*


Runde 2 - Allianz (Pflasterface) vs. SGK (MatrixClonk):

Diesmal wechselten wir beide die Rassen. Ich wählte die Allianz und er das SGK. Ich hatte (wieder) eine Strategie und er (so sah es für mich aus) baute alles auf und wartete bis ich zu ihm komme. Ich (in meiner für mich typischen Hektik)
versuchte schnellstmöglich an eine Waffe und den Asgardteleporter zu kommen (wodurch das große T eine felsenfeste Verteidungung bildete während ich omnidirektional angreifen konnte NUR leider ohne Rückfahrkarte). gesagt getan, nur habe ich den ersten Schuss verfehlt und jeder SGK hat eine Pistole :S -> bb wüstenkämpfer. Meine panische Antwort darauf (in meinem Zeitplan deutlich zurückgeworfen) folgte sofort, ich schickte einen Asgard (der NOCH zu sonst zu nix zu gebrauchen war) auf ein Himmelfartskommando. Bewaffnung 2 Super- und ein Teraflint. Ziel: die Heimatbasis( = Zelt xD) der SGK´s Der erste Wurf ein Treffer, die andern beiden Flints waren SGK (die schon Waffen hatten) - abwehr. Der Asgard selbst wurde wärend der Flugzeit des SGK´s (durch die Flints) angezündet und bereitete diesem bei der Landung einen warmen Empfang :P. Als das Werk getan war, baute ich die nächsten Waffen + ein Kraftfeldarmband zur Verteidigung und los gings (dieser starb an den folgen des (bereits behobenen) "Dummer Boden"- Bugs bei dem das aktive Kraftfeldarmband durch den Boden fällt und so unerreichbar ist. -> ohne Schutz = tot. später hatte Matrixclonk beschlossen auch mal anzugreifen und begann damit das große T zu durchbohren (was er jedoch nicht rechtzeitig schaffte) da der 4te Clonk (er rüstete sich extrastark aus und teleportierte sich Ins Kraftfeld HINEIN (wodurch ich es wieder hatte)) und den Rest erledigte => Runde gewonnen.

(leider kein endscrenn hier)


Fazit:
Es macht Spaß, fördert Taktik braucht aber ein Hindernis zwischen den Spielern welches Zeit verschafft.


Verbesserungsbedarf:
Es macht keinen Unterschied ob man jetzt angreift oder verteidingt, beides scheint irgendwie das Selbe zu sein. War da nicht mal die Rede von Abwehrtürmen? :S


Wie ging jedes Volk von der Hand:

Obwohl die Völker eher verschieden sind, läuft der Aufbau sehr intuitiv (was gut ist). Die Angriffsphase verlangt allerdings Strategie, da alle Waffen recht tödlich sind ist ein falscher Schritt ziemlich fatal (da man in der Testrunde keine Clonks nachkaufen kann umso mehr).


 Developers forum / News / Testbericht Matrix Clonk vs Pflasterface
Seite 11